Jüdisches Museum in Hohenems - kunst.hotel nach waelder.art
deutsch english
MENU
Bestpreis Garantie
Vorteile für Direktbucher
  • Bestpreisgarantie
  • Aktuelle Verfügbarkeiten
  • Keine versteckten Kosten
  • Kostenlose Stornierung

mehr lesen...

Online Buchen
PROMOCODE
Tripadvisor Bewertung

Jüdisches Museum Hohenems

Die Dauerausstellung im jüdischen Museum Hohenems, ca. 30 Autominuten vom Hotel Hirschen in Schwarzenberg entfernt wurde 2007 neu gestaltet und präsentiert Spannungsfelder des jüdischen Lebens verknüpft mit lokaler Geschichte.


Europäische Migrationsgeschichte

Konfrontiert mit den Fragen der Besucher entfaltet die Ausstellung die konkrete Lebenswirklichkeit der Diaspora im Kontext einer europäischen Geschichte von Migration und grenzüberschreitenden Beziehungen, Netzwerken und Globalisierung. Sie stellt Menschen in den Vordergrund, ihre Widersprüche und subjektiven Erfahrungen, ihre Lebensentwürfe und Bräuche: Menschen wie Salomon Sulzer, den Begründer der modernen europäischen Synagogenmusik genauso, wie Hausierer und Gastwirte, Rabbiner und Lehrer, Kaufleute und Fabrikanten, wie die Familie Rosenthal, in deren 1864 erbauter Villa das Museum untergebracht ist.

Seit der Eröffnung des Museums, im Kontakt mit den Nachkommen der Hohenemser Juden in aller Welt und durch vielfache Schenkungen, ist eine große Sammlung von Alltagsgegenständen und persönlichen Dokumenten entstanden, die nun erstmals gezeigt werden können. Moderne Audioguides und Videostationen ermöglichen einen neuen Zugang zu einer "Geschichte von innen". Die Ausstellung steht in deutscher, englischer und französischer Sprache für ein internationales Publikum bereit. Eine eigene Kinderausstellung von Monika Helfer und Barbara Steinitz eröffnet einem jungen Publikum einen neuen Blick auf die Geschichte und regt den Dialog zwischen den Generation an.

Die Ausstellungsarchitektur von Erich Steinmayr und Fritz Mascher, die Gestaltung durch das Designbüro stecher id und das neue Ausstellungskonzept verwandeln das frühere Wohnhaus bewusst in ein Museum: ein Haus, in dem wir die alte Villa selbst als Exponat wahrnehmen können. So ist die Villa Heimann-Rosenthal heute ein Ort, an dem wir uns der Vielfalt der Geschichten und Objekte annähern können und uns selbst bewusst als "Betrachter" erfahren - ein Ort der Begegnung mit vergangener aber immer noch herausfordernd aktueller Erfahrung.

ÖFFNUNGSZEITEN Museum und Café
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 10-17 Uhr

www.jm-hohenems.at

JÜDISCHES MUSEUM HOHENEMS 
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Strasse 5
A-6845 Hohenems
Tel. +43 5576-73989-0